Home / TOUREN / BIKE-TOUR RUND UM DEN CHIEMSEE

HOME/ BLOG

BIKE-TOUR RUND UM DEN CHIEMSEE



Dieser Ausflug führt zum „Bayerischen Meer“ – dem Chiemsee und richtet sich vor allen an Familien und Genussradler, die Zeit für die ebengelegene Strecke mitbringen. Du startest in Prien am Chiemsee und folgst etwa 50 Kilometer der Beschilderung „Chiemsee-Rundweg“ über Bad Endorf, Seebruck, Chieming, Grabenstätt und Bernau wieder zurück zum Startpunkt.
Für sportliche Radler empfehlen wir den ausgeschilderten Chiemsee-Radweg. Er verläuft zum Teil etwas weiter weg vom See, dafür aber über Anhöhen, die einen reizvollen Blick auf den Chiemsee erlauben.
Zahlreiche Badestellen laden zum Verweilen und Erholen ein und man hat die Möglichkeit mit dem Schiff auf die Inseln des Chiemsees (Kraut-, Frauen- und Herreninsel) zu gelangen, worauf Fahrradfahren allerdings nicht gestattet ist.
HERRENCHIEMSEE
Diese Name geht auf das Benediktinerkloster zurück, das seit dem 7. Jahrhundert bestand. Im 19. Jahrhundert erstand König Ludwig II. die Insel um hier ein Schloss im Stil von Versailles zu errichten.  Das hochtrabende Werk konnte aber aufgrund von Geldmangel und dem plötzlichen Tod des Königs nicht vollendet werden. Die Gartenanlagen, die in der breiten Schneise nach Osten in Stufen absteigen sollten, blieben ebenso ein Torso wie der geplante Hafen an der Ostseite, von dem heute ein verlandeter Kanal zum Schloss führt. Die restliche Insel ist heute ein Naturpark mit reichem Waldbestand und einem Wildgehege.
FRAUENCHIEMSEE
Diese Insel ist im Ganzen eine Sehenswürdigkeit, die aus dem Dreiklang von Alpensee, Insel- und Fischerdorf sowie Kloster besteht. Die erste nachweisliche Äbtissin der Benediktinerinnen war Irmgard, die seliggesprochen wurde. Obwohl wesentlich kleiner als die Herreninsel, war die Fraueninsel immer schon stärker besiedelt. Für den Garten, Kräuter- und Gemüsebau des Klosters wurde hauptsächlich die unbewohnte Krautinsel herangezogen.
GRABENSTÄTTER MOOS
Viele geschützte Pflanzen- und Tierarten finden in den Streuwiesen und umliegenden Auwäldern des Naturschutzgebiets genügend Platz zum Leben. Ab Mitte bis Ende Mai blüht die Sibirische Iris breitflächig in der Region. Von den Vögeln beleben unter anderem Kolbenenten, Graureiher, Eisvögel oder Mönchsgrasmücken die Gegend, aber auch Kormorane, Singschwäne und Seeadler finden hier zeitweise Unterschlupf.

Wenn du also eine gemütliche Tour rund um den Chiemsee erleben willst, kannst du gleich noch einen Abstecher auf die Inseln machen oder dir eine Abkühlung im Wasser gönnen. Wer Kultur, Wasser und Tiere mag kommt hier auf jeden Fall auf seine Kosten.

Viel Spaß beim Radeln!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Empty content. Please select category to preview